Seminare & Vorträge

Ich biete Seminare und Vorträge für interessierte Eltern, Lehrpersonen oder Kindergartenpädagogen an. Wie kann man als LehrerIn trotz herausfordernden Begegnungen individuellen Raum für Entwicklung schaffen? Wie gelingt es Eltern, einerseits zu erziehen und gleichzeitig Raum für individuelle Entwicklung zu schaffen?

Entwicklungsraum schaffen

Seminar: Entwicklungsraum schaffen

Der Schwerpunkt bei allen Seminaren liegt auf der Entwicklung und Stärkung der eigenen Eltern- bzw Lehrerpersönlichkeit mit einem wohlwollenden Blick auf das Kind. Immer wieder eskalierende Situationen im Alltag lassen uns oft hilflos und ausgeliefert fühlen. Herausfordernde Situationen sind aber auch eine Chance für Veränderung und Wachstum aller Beteiligten. Dieses Seminar vermittelt Ihnen fundiertes Wissen und Fähigkeiten, wie Sie als Eltern(teil)/Lehrer wachsen und gleichzeitig das Kind in schwierigen Situationen begleiten können.

Dabei stehen wertschätzende Beziehungen innerhalb der Familie/Schule trotz herausfordernder Situationen im Vordergrund. Wie können Eltern/Lehrer über ihre eigene Präsenz eine Ankerfunktion für das Kind sein und dadurch deeskalierend/stärkend wirken. Wie können Erwachsene durch wertschätzende Begegnung mit dem Kind sein Verhalten positiv beeinflussen und Raum für individuelle Entwicklung schaffen. Die Seminarinhalte basieren auf verschiedenen Konzepten, die einen liebevollen, wertschätzenden und zugleich sehr klaren Umgang miteinander vermitteln (u.a. Neue Autorität nach Haim Omer, Neurodeeskalation, Jesper Juul, Achtsamkeit, …). Gemeinsam werden wir Werte ermitteln, die für Ihre Erziehung eine wichtige Rolle spielen und Sie werden Fähigkeiten erlernen, die Ihnen ein konsequentes und beharrliches Weitergeben dieser Werte an Kinder ermöglichen.

Bitte nehmen Sie bei Interesse gerne auch direkt mit mir Kontakt auf.

Elternseminar für Kleinkinder und Kindergartenkinder

Termine: jeweils Samstag 9:00 bis 14:00, 21.9. 2019 und 19.10.2019 und 16.11.2019, und 08.02.2020, und 09.05.2020;

Die Teilnahme an allen Terminen ist erwünscht, aber nicht vorausgesetzt;

Ort: Schörfling (wird noch genau bekanntgegeben)

Anmeldung: T: +43 7662 29933 (Anrufbeantworter) und E-Mail: elke.strauch@ganzheitliche-entwicklung.at

Kosten: 100 Euro/Person/Seminartag (Elternpaare 150 Euro/Tag); Teilnehmerzahl begrenzt auf 10 Personen

 

Jetzt anmelden

Elternseminare für volksschulkinder

Termine

Ort

Anmeldung: T: +43 7662 29933 (Anrufbeantworter) und E-Mail: elke.strauch@ganzheitliche-entwicklung.at

Kosten:

 

Jetzt anmelden

Elternseminare für Jugendliche

Termine:

Ort:

Anmeldung: T: +43 7662 29933 (Anrufbeantworter) und E-Mail: elke.strauch@ganzheitliche-entwicklung.at

Kosten:

 

Jetzt anmelden

Kindergartenpädagogenseminar

Termine:

Ort:

Anmeldung: T: +43 7662 29933 (Anrufbeantworter) und E-Mail: elke.strauch@ganzheitliche-entwicklung.at

Kosten:

 

Jetzt anmelden

Lehrerseminar für das Volksschulalter

Termine:

Ort:

Anmeldung: T: +43 7662 29933 (Anrufbeantworter) und E-Mail: elke.strauch@ganzheitliche-entwicklung.at

Kosten:

 

Jetzt anmelden

Lehrerseminar für weiterführende Schulen (NMS, Gymnasium, ...)

Termine:

Ort:

Anmeldung: T: +43 7662 29933 (Anrufbeantworter) und E-Mail: elke.strauch@ganzheitliche-entwicklung.at

Kosten:

 

Jetzt anmelden

Achtsamkeit in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Seminar: Achtsamkeit in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – Wie gelingt das in der Schule?

In dem zunehmend reizüberfüllten und fordernden Alltag ist unser Körper oft mit Stress und Stressbewältigung konfrontiert. Achtsamkeitsübungen sind eine großartige und einfache Möglichkeit des Stressabbaus und finden auch zunehmend in unserem Schulalltag ihren Platz.

Je früher diese Fähigkeit zur Stressbewältigung erlernt wird, desto besser kann man sich entwickeln und lernen. Durch Achtsamkeit verbessern sich Stress- und Affektregulation sowie die Präsenz. Neben der Selbst- und Fremdwahrnehmung steigert sich auch das Selbstwertgefühl und die Empathiefähigkeit.

Achtsamkeit kann in jedem Alter praktiziert werden, wenn die Übungen dem Entwicklungsstand angepasst sind (Art und Dauer der Übung). Neben einem kurzen theoretischen Hintergrund werden vor allem praktische Übungen gemeinsam erlebt, die den Kindern und Jugendlichen Spaß machen und im schulischen Setting gut eingebaut werden können.

Bitte nehmen Sie bei Interesse gerne auch direkt mit mir Kontakt auf.

Donnerstag 21.11.2019 14:00 bis 17:15 (organisiert via PH: Dipl.Päd. Martina Weichselbaumer)
 

Jetzt anmelden

Welche Rolle spielen persistierende frühkindliche Reflexe bei der Entwicklung von Kindern?

Vortrag: Welche Rolle spielen persistierende frühkindliche Reflexe bei der Entwicklung von Kindern

Frühkindliche Reflexe haben eine wichtige Funktion während der Schwangerschaft bis in die Säuglingszeit. Sie sind gekennzeichnet durch nicht bewusst steuerbare (unwillkürliche), unreife Körperreaktionen und Bewegungsmuster, die während dieser Zeit dem Überleben und der Reifung von neuronalen Prozessen dienen.
Werden diese Reflexmuster nicht im Säuglingsalter wie vorgesehen durch das spontane Bewegungsmuster integriert, oder nur teilweise integriert, können diese – unter einem hohen Energieaufwand für das Kind – die Entwicklung einzelner Fähigkeiten deutlich erschweren. Dies kann in der Folge zu sensomotorischen Auffälligkeiten führen und insbesondere den schulischen Alltag stark belasten.

Betroffen sein können u.a. das Schreiben (Graphomotorik, Visuomotorik), die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit, die Entwicklung der Händigkeit, die Motorik (Gleichgewicht, Koordination, gekreuzte Bewegungsmuster, …), die Orientierung von Raum und Zeit, die Rechtschreibung und Lesefertigkeit, die Fähigkeit ruhig und aufrecht zu sitzen, Entwicklung eines sicheren Körper­gefühls, die emotionale Befindlichkeit, Sauberkeitsentwicklung etc.

Der Vortrag dient dazu, Ihnen die frühkindlichen Reflexe und ihre Bedeutung näher zu bringen und über therapeutische Möglichkeiten zur Ausreifung der noch persistierenden Reflexmuster zu informieren. Pädagogen und Eltern erlangen dadurch die Fähigkeit Kinder zu erkennen, bei denen die persistierenden Reflexe den Alltag erschweren.
 

Jetzt anmelden